Bilder

Survival- und Bushcrafting-Training bei Berlin

Auch im Januar und Februar sind wir sehr gerne für ein Survival-Training draußen in den Wäldern um Berlin unterwegs. Es ist sogar unsere Lieblingszeit. Es sind keine Mücken in der Luft und das Feuer wärmt jetzt richtig. Wenn die Luft feucht und kalt ist, dann fühlt sich alles viel intensiver und frischer an.

Genau in dieser Zeit waren wir von der Wildnisschule Lupus mit einer kleinen Gruppe in einem großen Waldgebiet bei Berlin unterwegs und konnten auf unserer Durchreise mit dem Rucksack alte Eichen bestaunen, begegneten Damwild, Rehen und Wildschweinen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viel schöner und wildreicher Laubwald in der Umgebung von Berlin liegt.

Wenn die Erlaubnis des Waldbesitzers vorliegt und keine Waldbrandgefahr herrscht, ist es möglich, hier sein Lager aufzuschlagen und sich am Feuer zu wärmen. Auf dieser Reise übernachteten wir selbst bei schwachen Minusgraden ohne Zelt im Feiern. Mit einem guten Schlaf-Setup, bestehend aus einer Tarp (Plane), einem Biwaksack (Windschutz für den Schlafsack), einer guten Isomatte und einem warmen Schlafsack, ist es möglich, die frische Luft auch beim Schlafen zu genießen. Vergesst bloß nicht die Wollmützen!

Um einen leichteren Einstieg in das Leben im Freien zu bekommen, kannst du dich gerne zu einem unserer Survival-Trainings bei Berlin anmelden.