Survival-Psychologie

Werde stärker als jemals zuvor: mit diesem Survival-Psychologie-Kurs

Survival beinhaltet mehr als die Grundbedürfnisse nach Wärme und Nahrung in der Natur zu stillen. Als Überlebenskünstler:in benötigst du neben deinen Survival-Skills ebenfalls psychische Widerstandsfähigkeit, Willenskraft und das Wissen um die eigene Persönlichkeit. Wir sind überzeugt, dass ein gesunder starker Geist dein mentales Erste-Hilfe-Set für schwierige Situationen im  Survival-Training und im Alltag ist.

Entweder machen wir uns das Leben schwer und legen uns einen Haufen Steine in den Weg, oder wir leben bewusst und räumen die Steine auf dem Weg zu unserem Ziel aus dem Weg. Der Arbeitsaufwand ist der gleiche. (Carlos Castaneda)

Wenn eine Situation kippt und zum Albtraum wird

Bei einem Segeltörn in Alaska erlitt eine amerikanische Familie Schiffbruch. Der Vater ließ seine beiden Töchter am Strand zurück, um Hilfe zu holen. Erst nach dreizehn Tagen kam die Rettung. Die beiden Mädchen hatten die ganze Zeit unter einer Segelplane ausgeharrt, die von dem untergegangenen Schiff übrig geblieben war.

Bei einer Canyonwanderung kommt es zu einem Unfall, bei dem ein Felsbrocken die rechte Hand eines Kletterers einklemmte. Um in der Wildnis zu überleben, trennt er sich nach fünf Tagen  den eigenen Unterarm mit einem stumpfen Taschenmesser ab

Ein Teilnehmer macht bei unserer Selbsterfahrung im Rahmen unseres Kurses ein Feuer in Schnee. An einem intensiven Wochenende lernen die Schüler die Grundlagen der Notfallpsychologie, das Krisenmanagement und der Krisenkommunikation.

Wie sind solche psychischen Leistungen möglich?

In diesem Workshop betrachten wir den wichtigsten Faktor, um in extremen Umständen handlungsfähig zu bleiben und zu überleben, und das ist deine eigene Psyche. Sie trifft die Entscheidung über Erfolg oder Niederlage, über Leben oder Tod.

Mit der richtigen Einstellung!

Die geistige Einstellung ist das wichtigste Überlebenswerkzeug, das du besitzt. Bleibe ich in einer Notsituation optimistisch und räume mir gewisse Chancen ein? Oder fühle ich mich von der Situation überwältigt? Dann ist die Gefahr groß, dass du aufgibst und handlungsunfähig wirst.

Mit einem effektiven Resilienz-Training!

In sieben intensiven Lektionen erhältst du Einblicke in die Erkenntnisse der Resilienzforschung und der modernen Psychologie, hilfreiche psychologische Modelle für die Arbeit mit Gruppen und vor allem: Du lernst über dich selbst! So bleibst du auch unter Stress in einer schwierigen Situation für dich und andere handlungsfähig und handlungskompetent.

Komplexe wissenschaftliche Inhalte werden dabei verständlich erklärt. Im Anschluss an den Workshop kannst du Inhalte und Lernfelder im Onlinegespräch mit unserem Experten Tobias Lehmann weiter vertiefen.

Diese 7 Lektionen warten auf dich – für mehr Wahrnehmung & Resilienz!

Lektion 1:  Aus Fehlern lernen                                 

  • Achtsamkeit, Wissen über Erlebnisse manifestieren
  • Das Gedächtnis als Grundlage allen Denkens und Fühlens

Lektion 2: Emotionen und Haltung                       

  • Vom Führen und Begleiteten
  • Warum Gefühle häufiger im Spiel sind, als wir meinen
  • Akzeptanz und die Übernahme von Verantwortung

Lektion 3: Motivation und Resilienz

  • Was treibt uns an?
  • Lösungsorientierung

Lektion 4: Wissen und Ausrüstung                        

  • Welche Techniken machen konkret im Outdoorbereich resilient?

Lektion 5: Das Selbst und die Angst                      

  • Wie stabil ist unsere Persönlichkeit?
  • Verlassen der Opferrolle

Lektion 6: Stress und Selbstregulation               

  • Stresswirkung auf den Organismus
  • Wie kontrollieren wir unser Verhalten?

Lektion 7: Denken, Fühlen, Wollen         

  • Was beeinflusst Kreativität und Intelligenz?
Eine Landschaftsaufnahme der sächsischen Schweiz. In der Natur kann man ruhe und Ausgleich finden. Wer im Survival und Bushcraft erfolgreich sein will, braucht als Vorbereitung ein professionelles Resilienz-Training und Mentales-Training zur Stärkung der Willenskraft und des Überlebenswillens.

Schnellinfos & Anmeldung

Was: Dein Geist ist das stärkste Survival-Tool. In diesem intensiven Workshop geben wir dir das Werkzeug für die Stärkung deiner Willenskraft und Persönlichkeit an die Hand.
Wie: Mit sieben kraftvollen Lektionen, die wir im Erfahrungsraum Natur mit dir erleben und verinnerlichen.
Warum: Du willst dich persönlich weiterentwickeln? Deine Psyche und deine Willenskraft stärken?  Du arbeitest beruflich im Outdoor-Bereich mit Menschen und musst Verantwortung übernehmen? Dann erweitert diese Survival-Psychologie deinen Methodenkoffer und macht dich zum Vorbild für andere.
Wer: Tobias Lehmann ist Wildnispädagoge und passionierter Wildniswanderer, Coach für naturgestützte Persönlichkeitsarbeit, Fachkraft für Trauma und Gewalt, Fachberater für sozialraumorientierte Traumaarbeit und Psychotraumatologie
Wo: an unserem Kursort in Eberswalde bei Berlin
Kosten:  290 € / Person

Ein Mann sitzt bei seinem Survival und Bushcraft-Training auf einem Felsen und schau in den Nebel. Unser Survival-Psychologie Kurs mit seine Resilienz-Training und Mentales-Training bereitet die Teilenehmer auf das Leben in der Wildnis vor.

Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren. (Bertolt Brecht)

Unserer Tools für deine Persönlichkeitsentwicklung und Stärkungen deiner Resilienz:

  • Reflektion: spezifisches Wissen über Verhaltensmuster, Fähigkeiten und Haltungen, damit du selbst mit belastenden und kritischen Situationen besser umgehen kannst
  • Analytisches Denken: Methoden und psychologische Modelle um Dinge klarer zu sehen, um Stärken deutlicher zu erkennen und Schwächen zu analysieren.
  • Reflektion: Die Fähigkeit dich selbst und deine Teilnehmer dabei zu unterstützen, ihre individuelle Strategien zu persönlichen Zielen zu profilieren.
  • Wahrnehmungsschule: Die Möglichkeit deinen Horizont zu erweitern und stabilisieren deine kognitiven, mentalen und psychosozialen Kernkompetenzen.
  • Training: Nach dem Workshop erhälst du Übungen und Methoden, die die eigene Willenskraft steigern. Es gibt nur wenig Theorie. Dafür viel Praxis!
  • Verhaltensmuster: Du erfährst, wie du die größten Willenskraft-Lecks zu schließen, die dir deine Willenskraft absaugen. Nämlich: Verwirrung. Überforderung. Versagensängste. Niedrige Energie und negative Gefühlszustände.
  • Willenskraft: Du lernst, wie du die wichtigsten Verstärker für deine Willenskraft aktivierst. Und zwar: Achtsamkeit. Klarheit. Mentale Fokussiertheit.
  • Achtsamkeit: Dir wird klar: Warum Achtsamkeit für deine Motivation,Willenskraft und Handlungsfähigkeit so wichtig ist und wie du deine Achtsamkeit steigerst.
  • Regeration: Du erfährst, warum für eine stabile Willenskraft Entspannung Pausen genauso wichtig sind, wie die fokussierte Ausübung deines Willens.
  • Motivation: Und wir zeige dir eine  Methode, mit der du dich und deine Teilnehmer in 5 Minuten selbst auf erstaunliche Art selbst motivieren kannst.

Eine Winterlandschaft. Der See ist zugefroren und alles ist voller Schnee. Durch eine Resilienz-Training und Mentales-Training kann die Wahrnehmung geschult, die sinne geschärft und die Psyche abgehärtet werden.

Was ist Resilienz? An sich selber wachsen!

Ursprünglich wurde mit Resilienz nur die Stärke eines Menschen bezeichnet, Lebenskrisen wie schwere Krankheiten, lange Arbeitslosigkeit, Verlust von nahestehenden Menschen oder ähnliches ohne anhaltende Beeinträchtigung durchzustehen. Diese Verwendung des Wortes ist auch heute noch häufig. Resiliente Personen haben gelernt, dass sie es sind, die über ihr eigenes Schicksal bestimmen (sogenannte Kontrollüberzeugung). Sie vertrauen nicht auf Glück oder Zufall, sondern nehmen die Dinge selbst in die Hand. Du ergreifst Möglichkeiten, wenn sie sich bieten.

Lerne deinen Mentor kennen

Lerne deinen Mentor Tobias Lehmann in diesem Video kennen.
Lerne deinen Mentor Tobias Lehmann in diesem Video kennen.

Tobias begleitet seit mehr als 10 Jahren Menschen auf ihrem persönlichen Lebensweg. Auf seinen Streifzügen durch die Berg- und Waldlandschaften Europas lernte er seine eigenen Grenzen, den Umgang mit Stress und der physischen und emotionalen Belastbarkeit immer wieder aufs Neue kennen. Er freundete sich mit der Stille und Einfachheit an und stellte sich immer die Frage, warum es für viele Menschen der heutigen Zeit so natürlich ist, negativ eingestellt zu sein, wo doch die persönliche Mentalität über persönliches Wachstum oder Selbstsabotage entscheidet.

Durch die Bewusstmachung der eigenen Biografie und den damit verbundenen Ressourcen möchte Tobias Räume begehbar machen, in denen du die tragende Kraft deiner Psyche und Physis erleben und in ihren Alltag integrieren kannst. Denn du hast die Wahl, Verantwortung und Kontrolle über dein eigenes Leben zu übernehmen und authentisch zu werden.

Während seiner pädagogischen und lehrenden Tätigkeit an verschiedenen Einrichtungen und der wildnispädagogischen Arbeit, setze sich Tobias mit dem Wissensschatz vergangener Kulturen auseinander, gründete 2016 das Jera Outdoors Projekt und entwickelte eigene Konzepte und Projekte in den Themenbereichen natürliche Lern- Lehrweisen, integrative Wildnispädagogik, Persönlichkeitstraining und der Prozessbegleitung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Trauma(ta) als Hintergrund für besondere Verhaltensweisen.

Details zu Tobias:

  • Bürokaufmann (IHK)
  • Sozialpädagogik – Schwerpunkt Jugend- und Heimerziehung auf anthroposophischer Grundlage (SaMh)
  • Fachberater für sozialraumorientierte Traumaarbeit und Psychotraumatologie (IPSE)
  • Fachkraft für Trauma und Gewaltpädagogik (Olias Haus)
  • Gründer und Leiter des Jera Outdoors Projekt
  • Standortleitung Dresden der Wildnisschule Lupus
  • Leiter der Wildnispädagogik-Ausbildung (Standort: Sächsische Schweiz)
  • Wildnispädagoge
  • Vorsitzender des Badosh e.V. – Verein für atypische Begleitungen und Projektgestaltungen in der Jugend- und Erwachsenenhilfe

Warum und für wen bieten wir den Kurs an?

Unser persönlicher Zugang zum Thema Survival-Psychologie und Outdoor Leadership ist geprägt durch jahrelange Arbeit mit wechselnden Zielgruppen in unterschiedlichsten Naturlandschaften.

Ob in den Wildnispädagogischen Ausbildungen, Survivaltrainings, Führungsaufgaben als Berg- oder Wanderführer, in der erlebnispädagogischen Begleitung von Jugendlichen und Erwachsenen zur Persönlichkeitsentwicklung oder in der Lernprozessgestaltung bei Einzelpersonen und Teams – wir werden mit differenzierten Aufgaben, Ansprüchen, Rollen, Bedürfnissen und damit verschiedenen Aspekten des Führens, Begleitens und Anleitens konfrontiert. Da wir letztlich immer in einem Spannungsfeld unterschiedlicher Erwartungen und Ziele sind, nämlich derjenigen der Teilnehmer und uns selbst, wurde uns dadurch die Wichtigkeit einer eindeutigen Auftrags- und Rollenklärung bewusst.

Was oft fehlt: das Training der eigenen Psyche

Durch zahlreiche Unfallbeispiele von Experten im Outdoorbereich gewannen wir allmählich den Eindruck, dass menschliche Faktoren in ihren Auswirkungen auf Sicherheitsfragen und Risikomanagementstrategien nicht genügend einbezogen werden.

Als Bildungseinrichtung diverser Zusatzausbildungen fordern uns diese Themen natürlich auf einer konzeptionellen und methodischen Ebene heraus, denn in der Regel wird in den meisten Outdoorausbildungen ein eher einseitiger Wert auf  Führungstechniken zur Reduzierung des Unfallrisikos gelegt, nicht aber auf psychologische Hintergründe, die eigene Rollenklärung und das „Wie“ des Führungsverhaltens mit Gruppen ausgebildet.

Begleiten wir Menschen auf ihrer Suche nach Erlebnissen, Wissen oder Abenteuern, dann befinden wir uns immer in unterschiedlichen Ausgangssituationen, bestehend aus verschiedenen Bedürfnissen, Interessen und Zielen, nämlich die unterschiedlichen Perspektiven der Guides und der Teilnehmer.

Selber wachsen und andere sicher Begleiten

Selfleadership und Outdoor Leadership sind Begriffe, die bei uns im deutschsprachigen Raum bisher wenig Verbreitung finden. So ist im Endeffekt die Motivation für diesen Workshop entstanden. Der Begriff Outdoor wird heutzutage nicht mehr nur für die Natur und Wildnislandschaften verwendet, sondern häufig einfach für das Draußen sein benutzt, auch wenn es in städtischen Parkanlagen oder auf der Wiese hinter dem Haus stattfindet, wie das in Outdoortrainings häufig der Fall ist. Selfleadership und Leadership ist ein breiter Begriff für Führung schlechthin, die Führung der eigenen Person (Self) durch selbstgewählte Themen- und Lernbereiche sowie das Führen von Gruppen.

Fakten zu deinem Survival-Psychologie Kurs

Für wen ist der Kurs

Du willst dich persönlich weiterentwickeln? Dich mit einem starken Geist widerstandsfähiger gegenüber äußeren Einflüssen machen, persönlich weiterentwickeln und willensstärker werden? Du bist Wildnispädagoge, Outdoor-, Survival-Guide oder Erlebnispädagoge und arbeitest in der Natur mit Menschen zusammen? Dann ist dieser Survival-Psychologie-Kurs perfekt für dich.  Du wirst selbstbewusster gegenüber deinen Teilnehmern und kannst die hier vermittelten Übungen für mehr Resilienz, Wahrnehmung und Charakterstärke in deiner Arbeit mit aufnehmen.

Wo findest der Kurs statt?

Der Kurs finden auf unserem wunderschönen Wildnisplatz in Eberswalde statt. Eine ausführliche Anfahrtsbeschreibung bekommst du bei Buchung. Auf dem Platz ist eine große Feuerstelle, wo du dich wärmen kannst und wo wir kochen. Auf dem Gelände kannst du dein Zelt aufschlagen und morgens im Wildfluss baden gehen. Wir haben eine Komposttoilette, Desinfektionsmittel und immer Wasser zum Waschen zur Verfügung.

Zeitlicher Rahmen

Wir beginnen den Survival-Psychologie-Kurs am Samstag um 10.00 Uhr. Um entspannt anzukommen und dein Zelt aufzubauen, kannst jedoch schon um 9.00 Uhr anreisen. Samstag und Sonntag wird es eine Mittagpause geben. Am Sonntag werden wir nach einer Abschlussrunde gemeinsam essen und um ca. 15.00 den Workshop beenden.

Wie ist die Verpflegung geregelt?

Dieser Kurs ist inclusive Vollverpflegung mit Frühstück, Mittag- und Abendessen. Alle Speisen sind mit einem hohen Anteil an Bio-Lebensmitteln und zu 100 % vegetarisch. Sie werden von unserem Koch über dem Lagerfeuer für dich zubereitet. Wenn du Fleisch essen willst, kannst du das bei deiner Buchung mit angeben. Falls du Allergien oder besondere Essenwünsche hast, teile uns das bitte bei deiner Buchung mit.

Was muss ich an Ausrüstung mitbringen?

Du benötigst keine besondere Ausrüstung. Normale Outdoor-Kleidung und festes Schuhwerk sind von Vorteil. Bitte bringe ein Zelt, Isomatte, Schlafsack und Essgeschirr für dich mit. Detailinfos zur benötigten Ausrüstung bekommst du ebenfalls als PDF bei deiner Buchung von uns zugesendet.

Es sind noch Fragen offen?

Dann kontaktiere gerne deinen Mentor Tobias unter: tobias@wildnisschule-lupus.de

Du hast Lust auf Veränderung? Dann buche hier deinen Survival-Psychologie-Kurs!

Du hast Lust auf Veränderung? Dann buche jetzt deinen Survival-Psychologie-Kurs für mehr Wahrnehmung & Resilienz!

  • September – 03.09. – 05.09.2021

Zeit: Samstag 9.00 bis Sonntag 15.00
Maximale Teilnehmerzahl:15
Verpflegung: Vollverpflegung
Preis: 290,00 € / Person

Ein Portrait von Tobias Lehmann. Tobis ist Leiter des Survival-Psychologie Kurses für Persönlichkeitsentwicklung und Resilienz Training im Outdoor und Survival Bereich.

Über den Autor

Tobias Lehmann

Hi, ich bin Tobias, der Leiter der Survival-Psychologie Kurse und Veranstalter der Wildnispädagogik-Ausbildung bei Dresden in der Wildnisschule Lupus. Mein Ziel ist es mit dir die Resilienz, Achtsamkeit und Aufmerksamkeit zu trainieren. Für ein grenzenloses Abenteuer dort draußen in der Natur!

Hier erfährst du mehr über mich.

Text aktualisiert am 25.03.2021